17.02.2018

„Wertschätzung Leben“ – Frühjahrstagung des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft

Wertschätzung gegenüber unseren Mitmenschen und unserer Umwelt spielt eine zentrale Rolle beim Zusammenleben in kleinen wie in großen Gemeinschaften.  Obwohl diese Weisheit als Binse gerne auf-gegriffen wird, erleben doch vielen Menschen in einer heutigen Gesellschaft zwischen Ellbogen und Beschleunigung kaum noch eben solche Wertschätzung.  Insbesondere unserer Nahrung, die nicht um-sonst als Lebensmittel bezeichnet wird, und ihren ursprünglichsten Produzenten wird immer weniger Wert beigemessen. Und das sowohl im ökonomischen, politischen sowie sozialen Kontext. 

Häufig unterschätzen jedoch auch solidarisch wirtschaftende Landwirt*innen die eigene Leistung und setzen ihr Einkommen nicht selten viel zu niedrig an - auch weil die Ermittlung eines bedarfsorientierten Lohns nicht einfach ist. Dieses Problem sollte insbesondere von Solawist*innen erkannt und angegangen wer-den, um eine hohe Arbeitszufriedenheit und Lebensqualität unserer Nahrungsmittelerzeuger*innen langfristig zu garantieren.   

Diesem Aspekt widmete sich die diesjährige Frühjahrstagung des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft vom 09. bis zum 11. Februar in Altenkirchen. Mit der Fragestellung „Wie können wir Arbeitsplatzqualität und Einkommenszufriedenheit in den Solawis erhöhen und wie gelingt es uns gemeinsam, mit den gegebenen Herausforderungen umzugehen und unsere Werte umzusetzen?“ beschäftigten sich über hundert Solawist*innen und Interessierte aus dem ganzen Bundesgebiet. Darüber hinaus fanden Workshops und Open Spaces zu unterschiedlichsten Themengebieten statt. Lebhaft diskutierten die Teilnehmer*innen unter Anderem Fragen zur Einbindung und Mitarbeit der Solawi-Mitglieder, der Organisation von Teilzeit-Teams, zur richtigen Kalkulation des Haushalts, oder auch zu den Rahmenbedingungen für Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten innerhalb von Solawis.

Natürlich waren auch einige unserer Vereinsmitglieder anwesend, um aktiv mitzudiskutieren und uns mit unseren Ideen einzubringen sowie neue Anregungen und gute Ratschläge zur Entwicklung unserer Solawi zu sammeln. Zudem konnten wir Kontakte zu vielen engagierten und motivierten Solawist*innen knüpfen und eine Fülle beflügelnder Gespräche führen. Wir bedanken uns beim Team des Netzwerkes für eine spannende und toll organisierte Frühjahrstagung und bei allen Anwesenden für die herzliche und familiäre Atmosphäre.

Eine ausführliche Dokumentation sowie weitere Informationen und Bilder und die Präsentationen der Veranstaltung findet Ihr (in Kürze) auch auf der Internetseite des Netzwerkes.